Gründungsvarianten

Die sichere Verankerung der Modultische im Boden ist ein entscheidender Faktor für die Langlebigkeit und Sicherheit der PV-Anlage. Die eingesetzte Verankerungsart wird entsprechend der Bodenbeschaffenheit ausgewählt. Die flexiblen Gründungsvarianten ermöglichen ein Aufstellen auf Feldern und Wiesen, kontaminierten und versiegelten Flächen sowie in hügeligen Wüstenlandschaften, feuchten Böden und an Küsten.

Im Standardfall erfolgt die Gründung mit Rammfundamenten. In den Boden gerammte Stahlpfosten bilden hierbei das Fundament des PV-Systems. Hierfür nutzen wir unsere Produktionskompetenz als einer der weltweit größten Produzenten von Schutzplankensystemen.
Allseitig vergrößerte Kontaktflächen zum umgebenden Bodenmaterial gewährleisten maximalen Widerstand gegen Drucklasten und Auszugskräfte sowie seitliche, also quer zur Pfostenachse wirkende Schub- und Biegelasten. Eine moderne Rollformtechnik ermöglicht diese individuelle Formgebung.

Für den langjährigen, zuverlässigen Korrosionsschutz werden die Pfosten einzeln mit einer spezialbeschichtung für Bodenklasse III stückverzinkt. Die Zinkschicht wird projektspezifisch festgelegt. Ein erhöhter Zinkabtrag in Küstennähe oder in sauren Böden wird durch eine dickere Zinkschicht kompensiert. So garantieren wir Ihnen eine lange Lebensdauer und Korrosionsbeständigkeit Ihrer Anlage.