Ausrichtung der Modultische

Profitieren Sie von Modulsystemen in ein- oder zweiachsigen Systemvarianten

Sowohl das einachsige als auch das zweiachsige System ermöglichen zusätzlich zur klassischen Südausrichtung auch eine Ost-West-Orientierung der PV-Module. Durch die vertikale und horizontale Ausrichtung kann ein zweiachsiges System jedem Sonnenstand folgen und so den Ertrag maximieren.

Starke Reflektionen können Blendungen verursachen und so Funktionsstörungen hervorrufen. Um diesem entgegenzuwirken, ist die Ausrichtung der Module ein wichtiger Faktor. Mit unseren Modulsystemen sind Neigungen bis 30° sowohl im einachsigen Aufbau als auch beim zweiachsigen System ohne Probleme möglich. In der Mittagszeit werden dadurch die Sonnenstrahlen in Südausrichtung vom Himmel reflektiert. Am Abend/Morgen wird die Reflexblendung durch die tiefstehende Sonne relativiert, sodass die Direktblendung der Sonne sozusagen überlagert wird. Außerdem verringert sich das Risiko der Widerspiegelungen von Bäumen oder Gebüschen, die Wirbeltiere als Landeanflug nutzen könnten


Die Auslegung beinhaltet Ausgleichsmöglichkeiten für kleinere bis mittlere Geländeunebenheiten (Neigungen in Ost-West-Richtung bis 2°, in Nord-Süd-Richtung sowie für übliche Montage- und Maßtoleranzen (Fundamente, Modulabmessungen).

 

 

Wir haben die passgenaue Lösung für Ihr Projekt:

» Systemvarianten unserer Module